Dipl.-Phys. Detlef Reppenhagen

Der Kreisverband meiner Partei ist gut aufgestellt

Heute blicke ich wieder einmal auf meinen "politischen Lebenslauf" zurück. Beim Gründungsparteitag der Bundespartei "Die Grünen" am 12. Januar 1980 in Karlsruhe war ich als junger Student anwesend ohne Mitglied zu werden, da mir diese Partei damals zu weit links war! Doch von ökologisch, sozial, gewaltfrei und basisdemokratisch ist bei Bündnis90/Die Grünen heute kaum noch etwas geblieben weder inhaltlich noch personell. Der süße Geschmack der Macht läßt demokratische Prinzipien bei ihnen verblassen. Besonders stört mich als strammen Gewerkschafter, daß das soziale Profil völlig unter die Räder gekommen ist, insbesondere beim Möchtegernbundespräsidenten Kretschmann, dem ich sogar noch 2011 die Treue hielt im Glauben, bei Stuttgart21 kann sich noch viel ändern. Nun sind 10 Milliarden für den Arsch! 

Wir bereiten uns nun vor auf die Bundestagswahl 2017, indem wir am 28. Januar eine Landesliste aufstellen werden. Ziel ist, daß "Die Linke" auch in Baden-Württemberg mehr Stimmen bekommt, als je zuvor. Das kann gelingen. Programmatisch-inhaltlich und personell sind wir gut aufgestellt.

Wir sind die einzige echte Friedenspartei in Deutschland und wollen konsequent die immer größer werdende Schere zwischen arm und reich wieder etwas schließen. Nie waren auf dieser Welt die Vermögens- und Einkommensverhältnisse so ungleich verteilt wie heute im krassesten Raubtierkapitalismus aller Zeiten!

Und die Frage, ob rotrotgrün auf Bundesebene wie in Thüringen als Option denkbar wäre, hängt natürlich insbesondere davon ab, ob die SPD wieder sozialdemokratisch und die Grünen wieder grün werden wollen. Da habe ich persönlich so meine Zweifel. Außerdem unterstelle ich diesen beiden Parteien, daß sie Dr. Merkel erneut zur Kanzlerin wählen wollen und werden!

Nach oben


nPage.de-Seiten: http://www.herkules12.de | Produkttest